*
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Slogan

Verein zur Förderung des
Schach- und Tennissports


Top_Logo
                                                             
Menu

Staatsmeisterschaften U8/U10/U12/U14:
Die Sieger/innen von 2017!


Das Wiener Team U8/U10 (v.l.n.r.: Maya Ramirez, Daniel Georgiev, Katharina Haumann, William Shi, Lukas Stadlinger, Adrian Fischer, Tizian Peraus, Niklas Hautzeneder, Viktoria Sobota, Jin Asaad - hinten Betreuer Harald Pingitzer (links) und Gerald Peraus (rechts).

 

Bei den U10-Mädchen gewinnt Marlene Katter den Staatsmeistertitel (sie war Zweite 2016)! Die Spielerin vom Styria Graz konnte alle 7 Partien gewinnen. Vizemeisterin wird die Salzburgerin Sarah Horn, sie spielt bei Royal Salzburg und erzielt 6 Punkte, muss sich nur Marlene geschlagen geben. Dahinter folgen 6 Mädchen mit 4 Punkten! Die beste BH-Wertung und somit Platz 3 gebührt der Vorarlbergerin Aleyna Altinisik (U8-Meisterin 2016), die beim Schachklub Dornbirn gemeldet ist. Viktoria Sobota vom SZ Favoriten belegt mit 4 aus 7 Rang 4.

U10-Burschen: Ungeschlagen (5 Siege, 2 Remisen) geht William Shi, die gesetzte Nummer 3 der Startrangliste vom Verein SK Ottakring (Wien) als Sieger hervor und spielt 6 von 7 möglichen Punkten ein! Silber geht an Philipp Wendl von den Schachfreunden Graz (Stmk). Er liefert eine tolle Performance und erspielt 5½ Punkte. Rang 3 geht ins Burgenland, und zwar an Alexander Gschiel von den Schachfreuden Eisenstadt (ebenfalls 5 Punkte).

Die Wiener auf den Plätzen: 4. Rang für Daniel Georgiev (so wie 2016), 8. Lukas Stadlinger (11. Platz im Jahr 2016), 13. Tizian Peraus - von insgesamt 24 Teilnehmern.


William Shi auf dem Weg zu U10-Gold!

Für die Jugend-Staatsmeisterschaften der Burschen und Mädchen in der Altersklasse U8 und U10 trafen die Spitzenspieler/innen einander von 15.-18.06.2017 in St. Kanzian (Kärnten).

Bei den U8-Burschen konnte sich erwartungsgemäß Tobias Englisch aus SV Mistelbach (NÖ) mit 6½ Punkten aus 7 Runden durchsetzen. Vizemeister wurde Robert Ernst vom Schachklub Pressbaum (NÖ) mit 5½ Punkten. Die Bronzemedaille geht nach Vorarlberg: Viktor Guba (Schachklub Dornbirn, 4½ Punkte). 

Für Wien am Start waren Adrian Fischer vom SK Ottakring, er wird mit 2½ Punkten 15. und Niklas Hautzeneder, er kommt mit 2 Punkten auf Platz 16 von 18 Spielern.

Die Goldmedaille der U8-Mädchenwertung geht an Leefke Giselbrecht (Schachklub Bregenz), die Vorarlbergerin holt 7 Punkte aus 7 Runden! Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Luisa Busta vom Schachklub Eggenburg, die Niederösterreicherin spielt 6 Punkte ein nd verliert nur das direkte Duell gegen Leefke! Bronze geht ebenfalls nach Niederösterreich, und zwar an Klara Schirmbeck aus Stockerau, mit 4½ aus 7.

Tolles Debüt von Katharina Haumann vom SZ Favoriten - 4 Punkte und sie wird Vierte! Auch Maya Ramirez vom SK Ottakring holt 3 Punkte und Rang 6.

Turnierergebnisse: Burschen U8, Mädchen U8, Burschen U10, Mädchen U10
                          Burschen U12, Mädchen U12, Burschen U14, Mädchen U14


Zweimal Gold für Wien! Marc Morgunov gewinnt die U12, Konstantin Peyrer die U14! (Fotocredit: Erich Gigerl - jugendschach.at)

Bei den U12-Mädchen holte sich Kata Vicze aus Ranshofen (Sbg) mit 6½ aus 7 den Staatsmeistertitel! Vizemeisterin wird U10-Vorjahressiegerin Dorothea Enache (SK Ottakring), sie erspielt 6 Punkte in diesem Turnier. Bronze geht an Katharina Katter, der Schwester der U10-Meisterin, Styria Graz. Sie kann zu Turnierende 5 Punkte vorweisen. Aus Wien war weiters Leonie Peraus am Start, sie erreicht den hervorragenden 5. Platz. Crina Karina Dodu landet auf Rang 9.

U12-Burschen: Marc Morgunov vom Wiener Verein tschaturanga holt wie schon 2016 auch 2017 mit 6½ aus 7 den U12-Titel! Damit setzt Marc seine Siegesserie fort (Sieger U10 im Jahr 2015). Silber geht ebenfalls nach Wien: Andrija Guskic vom Verein SK Ottakring muss sich nur Marc geschlagen geben, 2 Remisen und 4 Siege ergeben 5 Punkte. Rang 3 geht nach Vorarlberg an Leopold Wagner (Schachklub Wolfurt), seine Ausbeute beträgt ebenfalls 5 aus 7, aber 1 BH-Punkt hinter Andrija. Die weiteren Wiener: Luca Priveli (SK Ottakring) wird 7., Daniel Georgiev (SZ Favoriten) 9. und Michael Miazhynski (SZ Favoriten) wird 24.


Leonie Peraus (U12) spielt ein tolles Turnier und verpasst nur knapp eine Medaille - Rang 5! (Fotocredit: Erich Gigerl - jugendschach.at)

Die Jugend-Staatsmeisterschaften der Burschen und Mädchen in der Altersklasse U12 und U14 wurden in St. Veit/Glan (Ktn)  von 03.-06.06.2017 ausgespielt.

Bei den U14-Burschen konnte sich der Wiener Konstantin Peyrer (SK Ottakring) Staats-Gold mit 6½ Punkten holen. Die Silbermedaille geht an Arthur Kruckenhauser vom Tiroler Verein für Jugendschach Kundl, er kommt auf 5½ Punkte aus 7 Runden. Rang 3 geht erfreulicherweise ebenfalls an einen Wiener Spieler: Fabian Hechl vom Verein SC Donaustadt ist mit 5 aus 7 der Sprung aufs Stockerl gelungen! Weitere Wiener: Platz 6 für Matthias Stadlinger vom SCD mit einer tollen Leistung!

In der U14-Mädchenwertung holte sich Magdalena Mörwald vom SK Royal Salzburg mit 6 aus 7 den Staatsmeistertitel! Ihre gefährlichste Gegnerin war Caroline Rigler von den Schachrittern Mattersburg (Bgld), die direkte Begegnung mit Magdalena endete remis - Caroline (5 Punkte) bekommt Silber, den entscheidenden Punkt verliert sie gegen Alexa Nussbaumer (SK Hohenems). Die Vorarlbergerin holt Bronze mit 4½ Punkten. Die Wienerin Lea Stadlinger hatte Pech: auch 4½ Punkte, aber 1 BH-Punkt weniger als Alexa - Rang 4 für das Mädel vom SC Donaustadt.


Wiener Landesmeisterschaften 2017 von U8 bis U18:
Sieger vortreten!


--> ZUR FOTOGALERIE mit Fotos vom Bewerb 2017  hier klicken
--> ZUR VIDEOGALERIE mit Videos vom Bewerb 2017 hier klicken
U10-Spitzenkampf:
Daniel Georgiev (l.) besiegt William Shi (r.)
Die besten U10-Spieler v.l.n.r.: Daniel Georgiev (1.), William Shi (2.), Adam Szigeti (NÖ; 3.) und Alexander Pavlov (3.)

Bei den U10-Burschen konnte Daniel Georgiev vom SZ Favoriten den Titel mit 4½ Punkten holen. Sein stärkster Gegner, William Shi (SK Ottakring) lag nach 3 Runden mit Daniel gleichauf, beide hatten 3 aus 3 und spielten in Runde 4 den Titel aus. Daniel gewinnt und remisiert sicherheitshalber in der Schlussrunde. William wird Zweiter mit 4 Punkten. Sehr stark war Adam Szigeti aus NÖ (KJSV Marchfeld), er wird Drittbester U10. Rang 3 für einen Wiener gehört Alexander Pavlov (SK Ottakring).

Vera Marie Krejci (links) gewinnt in der Schlussrunde
gegen Vorjahres-LM Viktoria Sobota (rechts) und wird
damit U10-Landesmeisterin 2017.

In der Kategorie U10-Mädchen konnte sich Vera Marie Krejci (SV Mödling) mit 3½ Punkten den Titel holen, sie besiegte unter anderem auch Viktoria Sobota (SZ Favoriten), die mit 3 Punkten U10-Vizemeisterin wird.

Für die Jugend-Landesmeisterschaften der Burschen und Mädchen in den Altersklassen U8, U10, U12, U14, U16 und U18 trafen die Spitzenspieler/innen Wiens einander von 02.-06.01.2017 im Haus des Schachsports beim Praterstadion.

Die Meisterschaften wurden 2017 in 3 Turnieren ausgespielt - der Klick auf den jeweiligen Bewerb führt zur Turnier-Endtabelle:

U8_U10 (02.+03.01.2017)
U12_U14 (04.-06.01.2017)
U16_U18 (02.-04.01.2017)

Bei den U8-Burschen konnte sich Adrian Fischer (SK Ottakring) den LM-Titel holen, Platz 2 geht an Matvey Beroev (tschaturanga) und Rang 3 erobert Clemens Rigo, künftig SZ Favoriten.

Der Siegespokal der U08-Mädchenwertung bleibt leider im Schrank des Schachverbands, da keine Mädchen dieser Kategorie an den Start gingen.

Die Kinder des SZ Favoriten können mit ihrer Ausbeute bei diesen Landesmeisterschaften durchaus zufrieden sein: 2 Landesmeister (U10 und U16-W) sowie 2 Vizemeister (U10-W und U18)!  und hatten bis zur Schlussrunde Medaillenchancen!

Luca Pirveli (links) und Fabian Hechl (rechts)
auf dem Weg zu U12- bzw. U14-Gold


Lea Stadlinger in der Zielgeraden zu ihrem U14-Titel

U12/U14-Preisträger v.l.n.r.: Matthias Stadlinger, Fabian Hechl, Dorothea Enache, Konstantin Peyrer, Michael Miazhynski, Lea Stadlinger, Luca Pirveli, Crina Karina Dodu, Roman Pavlov, Leonie Peraus.


Bei den Mädchen spielte Natalie Peraus (SZ Favoriten) sehr stark, u.a. gelang ein Remis gegen Fabian Hechl, 2 weitere Siege folgten, nur Lukas Schwab musste sie sich ergeben.  Mit dieser tollen Leistung hat sie sich den Titel Landesmeisterin U16 wirklich verdient. Leider war kein U18-Mädchen am Start, somit bleiben die U18-Medaillen im Tresor.

Vor dem Finalspiel liegt Luca Pirveli mit 3½ Punkten an der U12-Spitze, Michael Miazhynski, Daniel Georgiev und Roman Pavlov lauern im Hinterhalt (3 Punkte). In der letzten Runde kann Michael noch einen Punkt holen und hat damit ebenso 4 Punkte wie Luca Pirveli (SK Ottakring), die BH-Wertung entscheidet zugunsten von Luca, der U12-Landesmeister wird. Auf Platz 2 landet Michael Miazhnyski (SZ Favoriten). Er lieferte in diesem Turnier eine ganz tolle Vorstellung! Roman Pavlov (tschaturanga) wird Dritter (3½  Punkte), er hätte mit dem durchaus möglichen Sieg in der Schlussrunde sogar noch Meister werden können!

Bei den Mädchen U12 war 2016 Crina auf Rang 3 und Dorothea auf Platz 1 – 2017 gibt es eine Rochade der beiden Mädchen: Crina Karina Dodu (SK Ottakring) wird Landesmeisterin U12! Auf Platz 2 folgt Leonie Peraus (SC Donaustadt), ebenfalls 2½ Punkte vorweisen kann, nur ein halber BH-Punkt fehlt zum Titel. Dritte wird Vorjahressiegerin Dorothea Enache (SK Ottakring), die auch 2½ Punkte hat und einen halben BH-Punkt hinter Leonie liegt – eine ganz knappe Entscheidung bei den U12-Mädchen!


Im U14-Bewerb halten sich Konstantin Peyrer (SK Ottakring) in und Fabian Hechl (SC Donaustadt) auf gleichem Punktestand - erst in der Schlussrunde fällt die Entscheidung im Fernduell: Konstantin remisiert gegen Luca Pirveli, Fabian gewinnt nach zähem Ringen gegen Daniel Georgiev! Damit wird Fabian Hechl Landesmeister U14, der lange in Führung liegende Konstantin Peyrer wird Vizemeister. Dicht hinter seiner Schwester Lea folgt Matthias Stadlinger (SC Donaustadt), der in der letzten Runde Dorothea Enache besiegen kann und sich mit 3½ Punkten einen Stockerlplatz bei den U14-Burschen sichern kann.

Bei den Mädchen U14 zeigte Lea Stadlinger (SC Donaustadt) dass sie nicht nur bestes Mädchen ist, sondern die Burschen auch ordentlich zum Schwitzen bringen kann, sie wird Landesmeisterin U14 (3½ Punkte). Ebenfalls noch im Rennen war Altana Mandzhieva, sie wird Zweite der U14-Mädchen.
 

Am 02.01.17 startete die Jugend-LM mit dem U16/U18-Bewerb, zu dem sich 7 Spieler/innen einfanden. Die beiden Spitzenspieler Lukas Schwab und Fabian Hechl  bleiben ungeschlagen, und in der direkten Begegnung kommt es zu einer Punkteteilung. Damit wird Lukas Schwab (SC Donaustadt) Landesmeister U18 und Fabian Hechl (SC Donaustadt) Landesmeister U16 – beide haben mit je 4,5 Punkten (Schwab) bzw. 4 Punkten (Hechl) den Bewerb klar für sich entschieden.

Sprachen-Auswahl
AdSense2

AS1

AdSense

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail