*
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Slogan

Verein zur Förderung des
Schach- und Tennissports


Top_Logo
                                                             
Menu

5. Kinderliga 2016/17 - SZ Favoriten mit 2 Teams dabei!

Bericht: Mag. Gerald Peraus
Berichte aus früheren Saisonen: >>findest du im Archiv<<

20 Mannschaften, darunter 2 Teams vom SZ Favoriten, kämpfen in dieser Saison in 6 Vorrunden nach Schweizer System. 

Danach folgen die Finalrunden: Die besten 4 Teams (nur 1 Team pro Verein finalberechtigt!) der 6 Vorrunden spielen ein Rundenturnier um den Sieg in der Kinderliga (Gruppe A). Die restlichen Mannschaften spielen 3 Runden Schweizer System (Gruppe B).

Den Titel der besten Vereins-Kindermannschaft erhält somit die Siegermannschaft der Gruppe A.

Die Einzelergebnisse und alle Resultate der Kinderliga sind bei chess-results jederzeit aktuell abrufbar.

Kinderliga (im Schachhaus, sonntags um 14 Uhr)

Jugendliga (im Schachhaus, sonntags um 14 Uhr)

Vorrunde 1+2: 09.10.2016/14+16 Uhr

-----

Vorrunde 3+4: 06.11.2016/14+16 Uhr

Runde 1: 06.11.2016/14 Uhr

Vorrunde 5+6: 04.12.2016/14+16 Uhr

Runde 2: 04.12.2016/14 Uhr

Finalrunde 1+2: 22.01.2017/14+16h

Runde 3, 22.01.2017/14 Uhr, anschließend Siegerehrung

Finalrunde 3: 29.01.2017/14 Uhr
Siegerehrung nach Finalrunde 3

-----

Spielbericht:

FINALRUNDEN

OTTAKRING WIRD SIEGER DER KINDERLIGA 2016/17!

In der letzten FINALRUNDE der KINDERLIGA konnte sich der SK Ottakring gegen den SV Mödling ganz klar mit 4:0 durchsetzen. Nachdem Ottakring und Donaustadt vor der Schlussrunde mit je 6 Brettpunkten und 3 Mannschaftspunkten gleichauf lagen (die direkte Begegnung brachte ein 2:2 mit Remisen auf allen 4 Brettern!), besetzten beide Teams ihre Bretter mit den stärksten Spielern – bei Ottakring sorgen Andrija Guskic, Luca Pirveli, Anton Segal und Hozan Asaad für einen gelungenen Auftritt in dieser letzten Begegnung.

Auch der SC Donaustadt zitierte seine Creme de la Creme an die Bretter: Fabian Hechl, Alexander Rosol, Nicolas Moser und Matthias Stadlinger sollten für ein ebenso klares Ergebnis gegen die tschaturanga-piranhas sorgen wie die Kinder aus dem 16. Bezirk. Es steht schon 3:0, doch auf Brett 1 hat Fabian Hechl Schwierigkeiten mit Roman Pavlov. Beide geraten in höchste Zeitnot, die Stellung war nicht zu knacken, und Fabian musste mit 20 Sekunden Restzeit in ein Remis einwilligen (auch Roman hatte nur noch ein paar Sekunden auf der Uhr). Damit fehlt aber dem SCD nun ein halber Punkt in der Endabrechnung und Ottakring wird Kinderliga-Meister 2016/17:

Rang

Verein

Brettpunkte

MP

1

SK Ottakring

10,0

5

2

SC Donaustadt

  9,5

5

3

Tschaturanga

  3,5

2

4

SV Mödling

  1,0

0


Roman Pavlov (links) war diesmal für Fabian Hechl (rechts) nicht zu knacken - das Remis bringt Ottakring den Kinderliga-Sieg!

In der PLATZIERUNGSRUNDE der KINDERLIGA holt sich Donaustadt III den 1. Platz mit 21,5 Brettpunkten. Dahinter liegt Floridsdorf mit 20,5 Zähler und Dritter wird Donaustadt II mit 20 Punkten. Auch Favoriten I kann 20 Punkte vorweisen, hat aber einen Mannschaftspunkt weniger und liegt daher auf Rang 4. Die Amateure werden mit 19,5 Punkten 5.

Ergebnisse auf chess-results: http://chess-results.com/tnr239121.aspx?lan=0

In der ersten FINALRUNDE der KINDERLIGA trafen zunächst die Kinder der Donaustadt auf die Ottakringer. Es wurde um jeden Millimeter Platz auf dem Brett gekämpft, doch keiner der Spieler konnte seinen Gegner bezwingen. Auch Alexander Rosol und Andrija Guskic kämpften bis zur letzten Sekunde, beide Spieler vereinbarten in höchster Zeitnot ein Unentschieden. Die tschaturanga piranhas konnten sich mit 3:1 gegen Mödling durchsetzen, allerdings musste Mödling mit 3 Spielern auskommen.

Die zweite Finalrunde brachte dann klare Kantersiege der beiden Favoriten: die Donaustadt bezwang den SV Mödling mit 4:0 und auch Ottakring gewann gegen die piranhas auf allen 4 Brettern. Die Entscheidung fällt im Fernduell in der letzten Runde am 29.01.: Ottakring spielt dann gegen Mödling und die Donaustädter gegen die piranhas von tschaturanga.

ZWISCHENSTAND
vor der letzten Finalrunde:

Rang

Verein

Brettpunkte

MP

1

SK Ottakring

6,0

3

2

SC Donaustadt

6,0

3

3

Tschaturanga

3,0

2

4

SV Mödling

1,0

0



SC Donaustadt gegen Ottakring: wer wird die Kinderliga gewinnen?

In der PLATZIERUNGSRUNDE der KINDERLIGA gehen die Donaustadt II und III mit jeweils 18,5 Brettpunkten knapp in Führung. Dahinter liegen Floridsdorf und die Amateure mit je 18 Punkten in Lauerstellung. Auch Favoriten I könnte mit einem hohen Sieg noch die Spitze an sich reißen, mit 17,5 Punkten fehlt ja nur 1 Punkt auf die beiden Führenden. 

VORRUNDEN

Nach den letzten beiden Vorrunden der KINDERLIGA hat die Ottakring I vor Donaustadt I die Tabellenspitze erobert! Dahinter folgen Donaustadt III und II, tschaturanga I auf Platz 5 ist der dritte Verein, der ins Finale einzieht. Auf Platz 6 liegt Donaustadt IV – alle 4 Teams im oberen Tabellendrittel ist eine tolle Leistung!

Den vierten Finalplatz erobern die Kinder des SV Mödling, die in der Schlussrunde Favoriten mit 2,5:1,5 besiegen können. Die Amateure können mit einem 4:0 noch nahe an die Finalplätze herankommen, doch es reicht nicht mehr ganz. Favoriten ist in dieser Saison nicht im Finalquartett vertreten, zu viele Ausfälle vor allem in den ersten 2 Runden waren für die Kinder vom Laaerberg nicht mehr aufzuholen.

Rang

Verein

Brettpunkte

MP

1

L.A. Kraftanlage Ottakring I

17,5

  8

2

SC Donaustadt I

16,5

  9

3

tschaturanga piranhas I

14,5

  7

4

SV Mödling

13,5

  8

In Runde 3 von 6 Vorrunden treffen am 06.11.2016 die Teams an der Spitze, Ottakring I und SCD I aufeinander – beide kommen mit dem Punktemaximum von 8 Brettpunkten in die Begegnung. Andrija Guskic kann zwar Fabian Hechl besiegen (beide in höchster Zeitnot), doch hinten ist der SCD stärker aufgestellt: Alexander Rosol und Matthias Stadlinger punkten voll, Schwester Lea remisiert – 2½:1½ für den SCD.

In der 4. Runde besiegt SCD I die Kollegen vom SCD II mit 4:0 und damit bleibt die 1er-Mannschaft des SCD mit 14½ Brettpunkten (8 MP) nun klar nach 4 Runden in Führung. Die tschaturanga piranhas können sich mit klaren Siegen gegen Ottakring II und Amateure I auf den 2. Platz vorarbeiten, 11½ BP und 6 MP.

Die Mannschaft von Ottakring I hat nach der Niederlage gegen SCD I auch gegen Mödling 1½:2½ verloren und muss sich im Zwischenergebnis mit 11 BP und 4 MP mit dem 3. Rang begnügen. Der SV Mödling kann nach Siegen gegen Hietzing II und Ottakring I auf Rang 4 vorpreschen, am Konto stehen 10 BP und 6 MP. Dahinter lauern die Teams vom SCD (II, III und IV) sowie Ottakring II, deren 1er-Teams auf den Aufsteigerplätzen liegen und somit für Mödling keine Gefahr darstellen.

Die nachfolgenden Vereinsteams von Hietzing, Floridsdorf und den Amateuren hingegen könnten Mödling noch den 4. Platz streitig machen, wenn sie in den Schlussrunden am 04.12. noch 3 Punkte gegen Mödling aufholen. Für Favoriten ist die Kinderliga de facto gelaufen, hier könnte nur ein wundersamer Doppelsieg mit klaren Ergebnissen helfen, derzeit reichen 7 BP und 4 MP lediglich für die Ränge 12 und 13.

Vereins-Reihung nach 4 Runden (in Fettdruck: Finalplätze)
  1. SC Donaustadt
  2. tschaturanga
  3. SK Ottakring
  4. SV Mödling
  5. SK Hietzing
  6. SV Floridsdorf
  7. Amateure

Ergebnisse chess-results!

Der Start der ersten beiden Vorrunden am 09.10.2016 brachte erwartungsgemäß die favorisierten Teams an die Spitze, wobei Ottakring I und SC Donaustadt I das Punktemaximum von 8 Brettpunkten holen konnten. Auch Donaustadt II verbucht 7 Punkte. Stark begannen heuer Amateure I mit 6,5 Brettpunkten, und auf Rang 5 nach 2 Runden liegt Floridsdorf II mit 4,5 Zählern.

Die Donaustadt I geht mit starken Kids ins Rennen, Fabian Hechl und Alexander Rosol haben mit Abstand das höchste Rating, und auch die hinteren Bretter sind mit 1400 ELO zu stark für die Gegner (Favoriten II und Ottakring II). Bei Ottakring I sitzen Anton Segal und Dorothea Enache an der Front, auch Igor Yushko und William Shi gehören zu den stärksten Spielern des Turniers – da bleibt für die Gegner (Hietzing I und Hietzing III) kein Punkt übrig.

Die im Vorjahr starken piranhas von tschaturanga I vermissen die Gebrüder Bankier und müssen sich vorerst auf Rang 6 hinter Floridsdorf II einreihen, die Floridsdorfer konnten die piranhas überraschend mit 2,5:1,5 besiegen. In Runde 2 behält tschaturanga I dann gegen Hietzing III mit 3:1 die Oberhand.

Eine schallende Ohrfeige setzte es in der 1. Runde für beide Favoritner Teams. Gegen Ottakring II wird überraschenderweise alles verloren, und auch Favoriten II hat gegen Donaustadt I nicht den Funken einer Chance (hier war ein 0:4 allerdings zu erwarten). In der 2. Runde ein versöhnlicher Tagesabschluss mit 4:0 (gegen Hietzing III) bzw. mit 3:1 (gegen Amateure II), dennoch – vorerst einmal nur Rang 11 (Favoriten II) und Rang 14 (Favoriten I) für die Sieger des Bundesfinales der Volksschul-Schülerliga, da bleibt noch viel Arbeit für die verbleibenden 4 Vorrunden, um noch unter die Top 4 zu kommen.

Stark hingegen in den ersten beiden Runden: Amateure I und Floridsdorf II! Bei den Amateuren sind Martin und Vit Zeman federführend, Sebastian Lehner und Tobias Teuber holen hinten wertvolle Punkte gegen tschaturanga II (3:1) –die piranhas bissen sich trotz höherer ELO-Wertung unerwartet die Zähne bei den Amateuren I aus. In Runde 2 wurde Polyglott 3,5:0,5 besiegt, und mit 6,5 Brettpunkten stehen die Amateure derzeit auf der Liste der Finalisten.

Floridsdorf II war auch überraschend stark! Adam Szigetis Sieg gegen Nomin Radnaev gibt den Ausschlag für den 2,5:1,5-Sieg gegen tschaturanga I. Gegen die Donaustadt IV wurde ein 2:2 erzielt, und mit 4,5 Punkten liegen auch die Floridsdorfer im Finalbereich nach 2 Runden.





Auch für Mödling und Hietzing ist noch einiges möglich, ein Brettpunkt fehlt auf tschaturanga bzw. Aljechin.

Vereins-Reihung nach 2 Runden (in Fettdruck: Finalplätze)
  1. SC Donaustadt
  2. Ottakring
  3. Amateure
  4. Floridsdorf
  5. tschaturanga
  6. Hietzing
  7. Favoriten
  8. Mödling
  9. Polyglott
  10. SK Donau

Ergebnisse chess-results!


  

Sprachen-Auswahl
AdSense2

AS1

AdSense

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail